Frauenlehrgang 2006 mit Sato-Sensei in Witten

Frauenlehrgang in WittenWie jedes Jahr fand der Frauenlehrgang, geleitet von Frau Rie Sato, 7. Dan Kendo Kyoshi und Frau Noriko Noh, 7. Dan Kendo Kyoshi, in der Adolf-Reichwein-Realschule Witten vom 27.-29. Oktober 2006 statt

.frauen1

Der Frauenlehrgang war für mich der erste dieser Art. Zu mir gesellten sich noch Tanja Breil, Anna Ernst und natürlich unsere Trainerin Sigrun Caspary, die den kompletten Lehrgang managte. Ich ging mit gemischten Gefühlen und sehr großer Nervosität am Freitagabend zur Sporthalle.  Am meisten hatte ich davor Angst, dass ich etwas nicht verstehe und dann nicht weiß, was ich machen sollte. Anfangs hatte ich die Befürchtung, dass so viele Mädels auf einem Haufen vielleicht etwas zickig sein könnten. Aber als wir in der Halle standen, waren diese Ängste sofort verflogen. Es ist einfach eine unglaubliche tolle Atmosphäre nur mit Frauen zu trainieren, ich fühlte mich über die ganze Zeit des Lehrgangs sehr wohl! Da Frauen aus England, Belgien, Holland, Österreich,  der Tschechei und Japan angreist waren, gab es zwar kleine Sprachbarrieren, dennoch war ein sehr großes Zusammengehörigkeitsgefühl zu spüren.frauen2

Am Anfang wurden wir nach Leistungsstand in zwei Gruppen unterteilt. Es wurde viele Grundtechniken wie der Menschlag geübt. Besonderen Wert legte Frau Rie Sato auch auf Kakari-Geiko, Ji-Geiko und das richtige Reiho. Zudem wurde die Nihon Kendo Kata geübt zu der sehr viel erklärt wurde. Am letzten Tag fand noch ein kleines internationales Shiai statt, bei dem kämpften Mannschfaften von jeweils drei Frauen gegeneinander.

frauen3

Am letzten Tag hatte ich auch die Möglichkeit zu einem Ji-Geiko mit Frau Noriko Noh, ich war sehr aufgregt und hatte große Angst vor einem Blackout. Als ich dann endlich an der Reihe war, verging das Ji-Geiko wie im Flug. Da ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht viel Erfahrung in Rüstung hatte, war ich sehr froh, dass ich dieses Ji-Geiko für mich gut gemeistert hatte. Mir bliebt nämlich keine Zeit einfach stehen zu bleiben und nicht mehr zu wissen, was ich tun sollte. Am Ende war ich einfach nur fix und fertig von der körperlichen Anstrengung und der physischen Anspannung und einfach nur glücklich.

frauen4

Ich freue mich schon sehr auf das nächste Jahr, weil es einfach so eine unglaubliche Atmopsphäre war. Frau Rie Sato schafft ein Zusammengehörigkeitsgefühl, sodass sich keiner ausgegrenzt fühlt und alle zusammen Kendo trainieren können . Ich kann diesen Lehrgang einfach nur allen Mädels empfehlen!

Text und Bilder: K.Demtröder

Advertisements