Dr. Goto Turnier

Am Samstag, 07.10.2017, war in Bochum das Dr. Goto Turnier. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten!

Für Witten gab es dieses Jahr gleich mehrfach Grund sich zu freuen.

In der Kategorie A, Nicht-Rüstungsträger, haben Florian Füntmann den dritten Platz und Alexander Bock den zweiten Platz belegt.

In der Kategorie Jugend B hat Hans Caspary den ersten Platz belegt.

Und in der Kategorie Frauen C hat Yolanda Caspary den zweiten Platz belegt.

DSC_0441

Nach dem Dr. Goto Turnier mit den hübschen Urkunden.

 

Hier noch ein paar Bilder vom Turnier selber. Es waren schön viele Kämpfer, Kampfrichter und Helfer da, wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

DSC_0274

Gemeinsames Aufwärmen bevor es losgeht.DSC_0275DSC_0276DSC_0277DSC_0279

Kurze Pause.DSC_0286

Und dann folgt die Begrüßung.DSC_0287DSC_0289

Alle Teilnehmer in Reih und Glied.DSC_0300

Die erste Runde startet.DSC_0301DSC_0303DSC_0306DSC_0307DSC_0317

Florian in Aktion.DSC_0322DSC_0327DSC_0332

Hans kämpft um den Sieg in der Jugend B Gruppe.DSC_0336

DSC_0343DSC_0348Alexander im Finale der Nicht-Rüstungsträger Gruppe.DSC_0353DSC_0354

Nach der ersten Runde trat die Entspannung ein.DSC_0357DSC_0368

Yolanda im Finale.DSC_0378

Bernd musste nochmal ran.DSC_0385DSC_0391

Eric draft auch nochmal ran.DSC_0399

Leopold ging ran.DSC_0402DSC_0409

Timo war zu schnell für die Kamera.DSC_0410DSC_0411

Bis er dann mal still stand.DSC_0434

Sigrun kampfrichterte das ganze Turnier.

Advertisements

Dr. Goto Tunier Kampfrichter (Lehrgang)

An den Kampfrichtertischen kann auch wieder jede Hand gebraucht werden. 

Dazu gibt es auch wieder einen Kampfrichter-Lehrgang:
Nordrhein-Westfälischer Kendoverband e.V. Fachverband für Kendo und Kyudo, Mitglied im DKenB, im DKyuB und im Dachverband für Budotechniken e.V.
Aufbaulehrgang für Landeskampfrichter-Anwärter und Fortbildung zur Lizenzverlängerung auf dem

Dr. Goto-Kyu-Turnier
Datum und Zeiten: Freitag 06.10.17 19:00-21:30 Uhr und Samstag 07.10.17 09:00-18:00 Uhr
Ort: Freitag: Hotel Hoppe, Stockumer Str. 5, 58453 Witten

Samstag: Turnhalle der Erich-Kästner-Schule, Markstraße 189, 44799 Bochum

 

Veranstalter: Nordrhein-Westfälischer Kendoverband e.V.
Ausrichter: Nordrhein-Westfälischer Kendoverband e.V.
Leitung: Detlef Viebranz, Kyoshi 7. Dan
Lehrgangsgebühr: 15 EUR, zu zahlen ausschließlich per Überweisung bis zum 29.09.17 auf das Konto des Nordrhein-Westfälischen Kendoverbandes e.V. bei der Sparkasse Wuppertal, IBAN DE12330500000000390583, mit dem Buchungstext „KRLG Okt17 Vor- und Nachname“. Weist der Kontostand des NWKV keinen oder einen verspäteten Zahlungseingang auf, besteht keine Teilnahmeberechtigung.
Teilnahme: Begrenzte Teilnehmerzahl. Berechtigt sind alle Mitglieder von Kendovereinen im DKenB mit einem gültigen Kendopass. 

Der Lehrgang ist auch ein Prüfungslehrgang und ist somit besonders für alle Kendoka geeignet, die den 2. Dan und einen Grundlehrgang besucht haben sowie die LKR-Lizenz anstreben.
Anmeldung: Diese muss einschließlich bis zum 23.09.17 bei Sigrun Caspary unter 

shinpan@nrwkendo.de unter Angabe folgender Punkte eingehen: 

– Vorname, Name, Adresse

– Graduierung

– Geb.datum

– Verlängerung J/N

– Prüfung J/N

– Kendopass-Nr.

– Verein u. Landesverband

Es erfolgt eine Rückmeldung der empfangenen Daten nach dem Anmeldeschluss.

Hallenübernachtung: Ist möglich, bitte bei Anmeldung angeben.
Sonstiges: Kenntnisse der KR-Ordnung und -Regeln (http://www.dkenb.de/referate/kampfrichter) werden vorausgesetzt. Kendosachen, KR-Wettkampfregeln und Schreibzeug nicht vergessen. 

Anmeldungen sind verbindlich. Startgelder werden nicht erstattet. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung. Teilnehmer erklären sich mit der Verwendung und Veröffentlichung von Medienaufnahmen jeglicher Art einverstanden.

Bericht der Abteilung Kendo Mai‐Juli 2017

Im Berichtszeitraum ist der Trainingsbetrieb mit erfreulich großer und beständiger Teilnahme weitergeführt worden. Vor allem die Gruppe der Jugendliche hat sich gut entwickelt, die Beteiligung von vielen Wittenern (Yolanda, Erik, Hans und Leo) am Jugendcup und auch am Jugend‐Lehrgang (Yolanda, Erik und Hans) des Deutschen Kendobunds (DKenB) in Frankfurt war sehr erfreulich! Auch wenn es keine Wittener Platzierungen gab, gab es tolle Kämpfe! Weiter so!

Dt Jugendcup

Jugend‐Cup 2017 in Frankfurt (Foto: http://www.dkenb.de)

 

Es standen keine größeren Wettkämpfe an, daher konnte man sich im Training der Prüfungsvorbereitung widmen. Am 29. Juni fand in Witten eine Kyu‐Prüfung statt, bei der alle Prüflinge neue Graduierungen erreichen konnten. Herzlichen Glückwunsch!

Dieser Zeitraum war geprägt von Terminkollisionen. Vom 11.‐13. Mai fanden in Budapest die Kendo‐ Europameisterschaften (Jugend, Frauen, Männer, jeweils einzel und Team) statt. Sigrun war zum zweiten Male ausgewählt worden, als eine von vier deutschen Kampfrichtern teilzunehmen. Als Oberkampfrichter der Kampffläche, auf der Sigrun zum Einsatz kam, fungierte Someya‐sensei (Kyoshi 8. Dan), der 2005 als Bundestrainer auch in Witten zu Gast war. Er läßt herzlich grüßen.

An diesem Wochenende fanden auch andere Kendo‐Veranstaltungen statt ‐ inzwischen ist die „Konkurrenz“ so groß, dass z.B. das Benefiz‐Turnier in Recklinghausen, der Sakura‐Cup, aufgrund zu geringer Beteiligung ausfallen mußte. Allerdings taten hier auch einige krankheitsbedingte Ausfälle das Übrige.

Ende Mai reiste Sigrun nach Japan und nahm in Kochi an einem Kampfrichterlehrgang teil. Danach ging es weiter nach Osaka zu Masayo, die alle grüßen läßt. In Saitama gab es dann ein freudiges Wiedersehen mit Sato Rie‐sensei (Kyoshi 7 Dan), die über viele Jahre den Frauen‐Lehrgang des DKenB geleitet hatte, der regelmäßig in Witten abgehalten wurde. Auch sie läßt herzlich grüßen, wie Iwasa‐sensei (Bundestrainer 2010), den Sigrun ebenfalls das Vergnügen hatte zu treffen.

Die Terminkollisionen hatten weitere Folgen. Der DKenB hatte sein Sommertraining (Gasshuku) auf die Zeit kurz vor den Ferien belegt. Da geplant war, dass Tamura‐sensei (Kyoshi 8 Dan) den Lehrgang leiten sollte, konnte Sigrun nicht umhin, sich für die Übersetzung zu melden. Immerhin war es „ihr“ Bundestrainer 1997/98 als Mitglied in der Nationalmannschaft zur EM in Basel. Aber es kam auch hier etwas anders, als geplant, aus gesundheitlichen Gründen mußte Tamura‐sensei die Reise kurz für Beginn des Gasshuku absagen. Da kurzfristig kein Ersatz aus Japan zu bekommen war, gaben die drei 7. Dan‐Träger des DKenB Ihr Bestes, den Lehrgang in Kassel zu führen.

Gasshuku2017

Teilnehmer des Gasshuku im Juli 2017 (Foto: http://www.dkenb.de)

 

Unglücklicherweise fiel der Termin auf das Vereinsfest, und der Ferienbeginn in NRW tat das seine, das die Kendoka mit Abwesenheit glänzen mußten. Das bekam auch die Kendo‐Vorführung im Rahmen der Japantage am Landesspracheninstitut in Bochum (21,/22. Juli) zu spüren. Das Generalkonsulat in Düsseldorf hatte Sigrun hierzu angesprochen (https://www.lsi‐bochum.de/japantage/ kendo.html). Da die meisten Wittener schon in den wohlverdienten Ferien waren, halfen der Ex‐Wittener Ingo Wenzel, der inzwischen eine Kendo‐Gruppe im PSV Bochum ins Leben gerufen hat, und Fabian Schmid aus Remscheid tatkräftig mit. Die Örtlichkeiten am LSI erforderten eine Vorführung auf den Steinfliesen der Terrasse – zum Glück fing es erst am Ende der Vorführung an zu regnen.

JapanTagLSI2017

Sigrun und Ingo bei der Kata. Bericht und Bild https://www.bszonline.de/artikel/als‐die‐bilderradfahren‐ lernten.

Wie war das gleich? Sommer in Deutschland ist, wenn die Pfützen nicht zugefroren sind.

In diesem Sinne eine wünschen wir allen eine schöne Sommerzeit und freuen uns schon auf die kommende Saison.

Weitere Bilder und Meldungen gibt es wie immer auf http://www.kendo‐witten.de und bei uns auf Facebook.

Sigrun Caspary