April / Mai 2013: Turniere in Bielefeld und Recklinghausen

A    1. Torii-Cup in Bielefeld

Am 28.04.2013 fand in Bielefeld der Torii-Cup statt. Das Turnier wurde vom Dojo Lemgo / Bielefeld ausgerichtet, war ein Mannschaftsturnier und fand das erste Mal statt. Als Besonderheit wartete das Turnier mit einem besonderen Modus auf. Eine Mannschaft bestand aus vier Kämpfern, von denen zwei jeweils ein Shiai mit Bogu und Shinai zu kämpfen hatten und die zwei anderen im direkten Vergleich mit der Gegner-Mannschaft je drei Kata aus den ersten sieben Formen der Nihon-Kendo-Kata vorzuführen hatten. Das ganze versprach also mal ewas Neues.

Wir hatten zunächst sogar eine Wittener 3/4-Mannschaft zusammen bekommen (Alexander, Thomas und Max) und hatten auch die Zusage für einen vierten Kämpfer aus Bielefeld. Allerdings mussten wir aufgrund einer kurzfristigen Erkrankung eines Mannschaftsmitglieds wieder absagen. So fuhr Max dann allein zum Schiedrichtern nach Bielefeld.

Zusammen mit Thorsten Mesenholl, Veit Kuhne und Thomas Plau hat Max dann das Kampfrichter-Team für das Turnier gebildet. Da sich insgesamt nur vier Mannschaften gemeldet hatten, wurde der Modus noch einmal angepasst und jede Mannschaft trat gegen jede Mannschaft an und das einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag. So hatte jeder richtig viele Kämpfe und viel Spaß. Zwischen den Abschnitten gab es noch ein richtig gutes Programm (Taiko, Iaido- und Karate-Kata-Vorführung sowie ein Schwert-Schnitttest) und natürlich das Buffet.

Als Kampfrichter war es interessant, sich an den Modus mit der Kendo-Kata anzupassen. Es zeigte mal wieder, dass man doch nicht soviel Kata übt, wie nötig. Aber danke einer guten Absprache im Kampfrichter-Team ist alles gut über die Bühne gegangen. Gewonnen hat die Mannschaft auf Bottrop vor Fulda und den beiden Mannschaften aus Lemgo / Bielefeld.

Anbei noch ein paar Bilder von der Wettkampfhalle und von der Iaido-Vorführung und vom Schnittest.

Auf der Homepage der Bielefelder Kendoka finden sich auch noch ein paar Fotos.

B    3. Sakura-Cup in Recklinghausen


Ein Wochenende später fand am 05.05.2013 der dritte Sakura-Cup in Recklinghausen statt. Da es wie in den vergangenen Jahren auch dieses Jahr ein Benefiz-Turnier war gingen sämtliche Einnahmen an zwei wohltätige Zwecke.Dieses Jahr konnte aus Witten nur Max teilnehmen. Er startete zum einen in der Dan-Gruppe und war auch als Kampfrichter auf der Fläche zu finden. Insgesamt haben sich 55 Kämpfer gemeldet, davon ca. 16 in der Dan-Gruppe.

Gestartet wurde mit der Kyu-Gruppe und Die Kampfrichter und Zuschauer bekamen viele schöne Kämpfe zu sehen. Anschließend waren die Dan-Kämpfer dran und hier wurde es für alle Dan-Träger etwas hektisch, da ja alle nebenher auch als Kampfrichter eingespannt waren. So wurden die ersten Pools von den zweiten und die zweiten von den ersten geschiedsrichtert. Es hat aber gut geklappt. Max hat sich aus dem Pool rausgekämpft (4er-Pools, er hatte zwei gewonnene Kämpfe und einen verloren), interessanterweise u.a. mit zwei Hiki-Punkten. Anschließend hatte er Eike Helf aus Bottrop als Gegner und ihm musste er sich dann im Viertelfinale geschlagen geben. Im Finale stand er aber auch genau wie Eike, Max allerdings als Kampfrichter und Eike als Finalist. Gewonnen hat dort dann Kei Sallmon.

Alles in allem war es wieder ein schönes Turnier und ist auch wieder recht viel für den guten Zweck zusammen gekommen. Und auf Youtube gibt es noch einen Film-Mittschnitt des Dan-Finales.

 

Text und Bilder: M. Rieger

Advertisements