Frauenlehrgang in Witten

Diesen Sonntag war der jährliche Frauenlehrgang, diesmal in Witten mit Caspary -sensei und Motokawa-sensei. 16 Teilnehmerinnen hatten sich eingefunden, und kamen dabei auch von weither angereist.

Das Training begann mit einer ordentlichen Einheit Suburi, die dann mit einer Einheit Shinai-Kendo fortgesetzt wurde. In zwei Gruppen wurden Grundtechniken trainiert.

Die Mittagspause würde dann, wie auch in den letzten Jahren, stilvoll mit Keksen und Kuchen begangen (es war ja auch der 2. Advent).

Nach der Stärkung gab es ein Gruppenfoto, und dann wurde demokratisch die zweite Einheit beschlossen. Es gab Nihon-Kendo-Kata. Erst mit Bokuto und dann in Rüstung.

Es würde sich viel Zeit für individuelles Training und Differenzierung genommen und auch immer wieder auf die Grundsätze wie Fußarbeit hingewiesen.

Am Ende gab es ein schönes Jigeiko, so dass der letzte Kaffe und die letzten Kekse auch verdient waren.

Ein sehr schöner Lehrgang. Die Scheiben waren beschlagen und laut genug waren wir auch. 🙂

Werbeanzeigen

Kyû-Prüfung Witten 24.01.2019 (6. – 1. Kyû)

Kyû-Prüfung 6. Kyû bis 1. Kyû

Datum: Donnerstag, 24.01.2019

Zeit: 19:00- 22:00 Uhr

Ort: Rebecca-Hanf-Straße 10, 58454 Witten

 

Bitte anmelden bei:

Sigrun Caspary Sensei unter sigruncaspary[at]hotmail.com

mit:

Name, Vorname
Kendopassnummer
Geburtsdatum

aktueller Verein

Datum der letzten Prüfung

aktueller Kyû-Grad (wer noch keine Prüfung gemacht hat schreibt dort – )

 

€ 10,00 Prüfungsgebühr und der Kendopass sind zur Prüfung mit zu bringen

Anmeldeschluss ist der 22.01.2019!

 

http://www.nrwkendo.de/termine/24-01-2019/kyû-pruefung-6-kyû-bis-1-kyû

Torii-Cup 2018

Am 08.04. fand in Bielefeld der 6. Torii-Cup statt. Auch dieses Jahr hat sich der Kendo-Verein Bielefeld-Lemgo viel Mühe gegeben und zusätzlich zum schönen Turniermodus ein tolles Rahmenprogramm organisiert.

Beim Torii-Cup treten Vierermannschaften an. Je zwei Kenshi bestreiten ein normales Shiai, die anderen zwei zeigen Formen aus der Nihon-Kendo-Kata. In unserem Team haben Florian und Hans die Shiais bestritten. Für die Kata sind Maxi und Yolanda angetreten. Leopold hat als vierter Mann das Team der Dortmunder für die Kata verstärkt. Sigrun war als Hauptkampfrichter tätig.

Das Rahmenprogramm war dieses Jahr eine Kyudo- und eine Iaido-Vorführung, sowie eine Performance von Sen Ryoku Taiko, die auch das Abschluss-Jigeiko musikalisch untermalt haben.